Die fünf besten Baustellenhandys 2019

Diese Smartphones unterstützen Sie im Baustellenalltag.

Zur Übersicht Lars von myCraftnote | 19. Februar 2019

Kaum ein Handwerker kommt heute noch ohne Smartphone oder Handy auf die Baustelle. Wie in allen anderen Berufen gehört es längst zum Handwerkszeug. Allerdings lauern auf der Baustelle besondere Gefahren und es lohnt sich, auf die Eignung des Handys für die besonderen Ansprüche einer Baustelle zu achten. 

An welchen Kriterien zeigt sich die Baustellentauglichkeit eines Handys? 

1. Funktionalität 

Als ein entscheidendes Kriterium gilt die Funktionalität. Handys, die auf der Baustelle eingesetzt werden, müssen alle wesentlichen modernen Funktionen beinhalten. Die Funktionen sollten einfach verständlich und intuitiv erlernbar sein. Outdoor Handys sollten auch mit Handschuhen bedienbar sein. Da die Handys hauptsächlich im Außenbereich zum Einsatz kommen, muss gewährleistet sein, dass das Display auch bei Sonne gut erkennbar ist. Achten Sie darauf, dass das Display nicht zu sehr spiegelt. Wichtig ist es beim Kauf eines Handys oder Smartphones für die Baustelle, auf die Akkulaufzeit zu achten. Ein gutes Baustellenhandy sollte über eine integrierte Taschenlampe verfügen. Einige Modelle beinhalten sogar eine Funktion zur Entfernungsmessung mit Laser. 

2. Stabilität 

Als eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Baustellentauglichkeit eines Handys, gilt die Stabilität. Ein Handy darf auf der Baustelle durch einen Sturz nicht beschädigt werden. Es kann schnell mal aus der Tasche rutschen und dabei darf weder das Handy, noch das Display Schaden nehmen. Besonders Gehäuse aus Kunststoff und Gummi sind in der Lage, Stöße und Stürze abzufedern und empfindliche Teile zu schützen. 

3. Unempfindlichkeit gegenüber Staub und Wasser 

Der Schutz gegen Staub und Wasser stellt ein wichtiges Kriterium für die Qualität eines Baustellenhandys dar. Die Geräte kommen unweigerlich auf mit Staub, Schmutz, Dreck und Wasser in Kontakt. Der IP-Code (International Protection Standard) beschreibt die Dichtigkeit gegenüber Wasser und Staub.  Tipp: **Der IP-Code sollte mindestens mit IP 67 angegeben sein. **

Unsere fünf Favoriten 2019 

Blackview BV9000 PRO 

Das Handy überzeugt mit seiner Robustheit gegenüber Stößen, Staub und Schmutz. Es verfügt über die Schutzklasse IP68. Das Blackview BV9000 PRO ist wasserdicht, es übersteht unbeschadet 30 Minuten in ein Meter tiefem Wasser. Das 5,7 Zoll Display verspricht einen hohen Komfort. Die Funktionen dieses Modells sind intuitiv verständlich, es ist einfach zu bedienen. Das Modell überzeugt mit einer sehr hochwertigen Kamera. Mit einem durchschnittlichen Preis von 370 EUR liegt das Modell im mittleren Preissegment. 


Blackview BV8000 

Auch das Blackview BV8000 Pro vom gleichen Hersteller überzeugt als Handy für die Baustelle und für Outdoor-Aktivitäten. Das Display ist mit 5 Zoll etwas kleiner, auch der interne Speicher ist mit 64 GB nur halb so groß wie beim Blackview BV9000 PRO. In der Funktionalität und der Bedienbarkeit sowie in der Robustheit steht das Modell BV8000 Pro dem 9000-er Modell in nichts nach. Das Handy beeindruckt mit 27 Stunden Gesprächszeit und einer getesteten Standbyzeit von 672 Stunden bei einem Preis von 230 EUR. 


Samsung Galaxy Xcover 4 

In einem schicken Design präsentiert sich das Samsung Galaxy Xcover 4. Es ist leicht bedienbar und erfüllt höchste Ansprüche in Bezug auf Stoßfestigkeit und Dichtheit gegenüber Wasser und Staub. Auch das Samsung Galaxy Xcover 4 ist mit der Schutzklasse IP68 bewertet. Das Display ist mit 5 Zoll gut erkennbar. Mit einer Gesprächszeit von 27 Stunden und einer Standbyzeit von 77 Stunden eignet sich das Handy hervorragend zur Nutzung auf einer Baustelle. Der Akku ist auswechselbar. Der Preis des Samsung Galaxy Xcover 4 liegt mit durchschnittlich 180 EUR im niedrigen bis mittleren Bereich. 


CAT 77333 S60 Outdoor Smartphone 

Sehr gute Testergebnisse lieferte das CAT 77333 S60 Outdoor Smartphone. Die Firma Caterpillar zählt zu den bekanntesten Baumaschinenherstellern und ist jedem Beschäftigten der Baubranche ein Begriff. Baumaschinen, Werkzeuge, Berufsbekleidung und nun also auch ein Handy vom Bauprofi Caterpillar! Das CAT 77333 S60 Outdoor Smartphone beeindruckt mit seiner Robustheit. Es verfügt über eine gute Wärmebildkamera. Es enthält eine Funktion zur Laser-Entfernungsmessung. Die Schutzklasse IP68 verspricht hohe Wasserdichtheit und einen hervorragenden Staubschutz. Das Modell hält laut Herstelleraussagen Stürze auf Beton aus 1,8 Metern unbeschadet aus. Das CAT 77333 S60 Outdoor Smartphone wird im typischen schwarz-gelben Caterpillar-Design angeboten. Die Stabilität des Baustellen-Smartphones ist auf den ersten Blick sichtbar. Es wirkt etwas klobig, ist aber für die Baustelle ausgezeichnet geeignet. Der Preis liegt mit etwa 730 EUR im oberen Preissegment. 

Cyrus CS24 WORK 

Mit guten Ergebnissen im Test präsentierte sich das Cyrus CS24 WORK, ein Modell, dem man seine Baustellentauglichkeit nicht ansieht. Im Gegensatz zum CAT 77333 S60 Outdoor Smartphone beeindruckt das Cyrus CS24 WORK mit einem schicken, schlanken Design. Das 5 Zoll Display ist gut erkennbar. Die Bedienbarkeit entspricht den Anforderungen auf einer Baustelle sehr gut. Das Modell ist mit Schutzklasse IP68 gekennzeichnet. Es hält Staub, Schmutz und Wasser gut stand. Mit einem durchschnittlichen Preis von 210 EUR überzeugt das Cyrus CS24 WORK mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Fazit:

Die Anforderungen an ein Smartphone für die Baustelle können sehr unterschiedlich sein und müssen individuell betrachtet werden, weshalb es unserer Meinung nach keinen eindeutigen Sieger in einem Vergleich geben kann. Smartphones lassen sich außerdem durch die Installation von einer App für die Baustelle zu echten Allround-Tools aufwerten, welche sich im Baustellenalltag vielseitig einsetzen lassen. 

Du findest diesen Beitrag nützlich? Lass gerne eine Bewertung da!

Abstimmen:
Absenden
Danke für Dein Feedback!
Du hast noch nicht abgestimmt!

Das könnte Dich auch interessieren:

Mit Craftnote hast Du mehr Zeit für das Wesentliche!
Jetzt loslegen

Bei Fragen sind wir für Dich da!

Dirk Stefen